Theater "Die Zauberflöte", modern adaptiert


„Knedlkof42“ inszenierte Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ als Figurentheater für Vor- und Grundschüler

Die Kinder aller Jahrgangsstufen der Grundschule Adlkofen sowie die Vorschulkinder der
Kindertagesstätte Pusteblume konnten sich kürzlich über eine besondere Aufführung von
„Knedlkof42“ freuen.
Das ehrenamtlich tätige Team, bestehend aus Astrid Altinger, Katrin Barents, Brigitte Huber, Birgit
Schachtner, und Veronika Riedl, hat es sich diesmal zur Aufgabe gemacht, den Kindern das Thema
Oper näherzubringen. Dazu haben sie die 1791 in Wien uraufführte Oper „Die Zauberflöte“ von
Wolfgang Amadeus Mozart in ein Figurentheater umgearbeitet und auf die Bühne gebracht.
Die Kinder erlebten in einer etwa einstündigen Vorführung, wie sich Prinz Tamino auf die Suche
nach der Wahrheit und der Liebe begibt.
Im Auftrag der Königin der Nacht und begleitet von seinem Weggefährten Papageno, einem
kunterbunten, redseligen und lustigen Vogelfänger, macht sich der Prinz auf, um Prinzessin Pamina,
ihre Tochter, zu retten. Mit Hilfe der magischen Zauberflöte und des Glockenspiels gelangen die
beiden in Sarastros Reich und müssen sich dort schwierigen Prüfungen stellen. Tamino muss
erkennen, dass die Königin der Nacht ihn benutzen will, um an Sarastro Rache zu üben und nur sie
für die Dunkelheit und das Elend der Welt Verantwortung trägt. Unter der weisen Führung Sarastros
besteht Tamino drei Aufgaben und kann so Pamina erobern und ihr die Freiheit schenken. Auch
Papagenos sehnlichster Wunsch nach Papagena, einer lieben, jungen und schönen Frau geht durch
Taminos Tapferkeit in Erfüllung. Die bösen Mächte werden besiegt, Sarastro gibt dem jungen Paar
Tamino und Pamina seinen Segen und fortan bricht ein Zeitalter des Lichts, der Weisheit und der
Wahrheit an.
Das abwechslungsreiche, aufwendig und liebevoll inszenierte Stück zog die Kinder in insgesamt vier
Vorstellungen in ihren Bann und war wie immer eine gelungene Bereicherung des Schul- und
Kindergartenalltags.

zurück